Öffnung der Schule

Workshop „Selfies, Apps, YouTube & co – smart surfen im mobilen Web“

ein voller Erfolg bei unseren Fünftklässlern!

Die Nutzung von Medien ist ein großes Thema – auch bei unseren Fünftklässlern. Das konnten die Medienpädagogen vom Göttinger Verein „Blickwechsel“ in ihren Workshops vom 11. bis 13. Dezember bei uns in der Schule feststellen. Die Schüler und Schülerinnen hatten ein großes Bedürfnis über ihre Erfahrungen mit WhatsApp usw. zu sprechen und waren dabei kaum zu stoppen.

Neben den tollen Möglichkeiten der Kommunikation und Information, die die sozialen Medien bieten, kamen aber auch die Gefahren, die z.B. in der Weitergabe von persönlichen Daten und in Kettenbriefen lauern, zu Wort. Cybermobbing war natürlich auch ein großes Thema. Die Schüler erarbeiteten spielerisch Regeln des respektvollen und toleranten Umgangs miteinander und hatten dabei auch viel Spaß, wie folgende Rückmeldungen aus dem Jahrgang 5 zeigen:

„Der Workshop hat mir sehr gut gefallen, weil der Lehrer nett war und mit uns Spiele gemacht hat. Er hat uns Sachen beigebracht, die ich noch gar nicht wusste.“

„Ich fand den Workshop gut, weil ich jetzt weiß, welche Gefahren es im Internet gibt und was man dagegen tun kann.“

„Das war ein cooler Typ – von mir aus könnte es noch mehr Workshops geben!“

„Es war cool, dass wir auch manchmal kurze Filme geguckt haben.“

„Mir hat der Workshop sehr sehr gut gefallen. Ich kannte zwar sehr viele Programme (Internetdienste), wusste aber nicht, wie sie ihr Geld verdienen. Auch die Gefahren im Internet kannte ich nicht so gut. Ich wusste auch nicht, was für eine Angst Kettenbriefe verbreiten können Es war sehr informativ.“

„Wir haben viel gelernt und wissen jetzt, wie wir uns im Internet verhalten müssen, damit wir sicher sind.“

„Es war ein toller Tag. Ich fand es gut, dass wir moderne Sachen lernen konnten.“

 Birgit Anders (Gymnasialzweigleiterin)