Öffnung der Schule

Wer liest, gewinnt – Vorlesehelden an der Ursulinenschule

Im vollbesetzten Treffpunkt der Ursulinenschule Fritzlar traten am Donnerstag, den 7. Dezember, sechs Schüler aus der 6. Jahrgangsstufe beim diesjährigen Vorlesewettbewerb gegeneinander an und lasen den Fünftklässlern kurze Textpassagen aus ihren Lieblingsbüchern vor. Was das Publikum zu hören bekam, war eine Mischung aus lustigen und spannenden Texten. Zudem mussten die Kandidaten einen ihnen unbekannten Text vorlesen, der von der Jury ausgewählt wurde. Es handelte sich um Auszüge aus dem Buch „Das Weihnachtsfest der Tiere“ von Avril Rowlands.

Die Jury bewertete die Lesetechnik, die ausgewählte Textstelle und deren Interpretation. Am meisten beeindruckt zeigte sie sich von der Gewinnerin Linn Soose aus der Klasse 6 G3, die eine Passage aus „Die Farben des Meeres“ von Tanya Stewner vorlas. Die verantwortliche Deutschlehrerin für den Vorlesewettbewerb an der Ursulinenschule Gisela Schneidewind sagte: „Linn überzeugte vor allem beim Vorlesen des fremden Textes, den sie sicher und flüssig vorlesen konnte.“  Mediotheksleiterin Anna Polakowska lobte die Betonung von Linn. „Durch ihr lebendiges Vorlesen unterstrich sie die unterschiedlichen Charaktere der Figuren.“

Mit ihrem Gewinn hat sich Linn automatisch für den Kreisentscheid Anfang des nächsten Jahres qualifiziert. Dort muss sie gegen weitere Kandidaten anderer Schulen aus dem Schwalm-Eder-Kreis antreten.

Der Vorlesewettbewerb wird seit 1959 jedes Jahr vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen und Schulen veranstaltet und zählt zu den größten bundesweiten Schulwettbewerben. Rund 600.000 Schüler beteiligen sich jedes Jahr.