Unterricht

„UmweltSchule – Lernen und Handeln für unsere Zukunft“

Ursulinenschule wiederum ausgezeichnet!

 Auch in diesem Jahr wurde unserer Schule diese Auszeichnung verliehen. Damit würden unsere Bildungsleistungen für eine nachhaltige Entwicklung gewürdigt, so die Landeskoordinatorin „Hessische Umweltschule“ Silke Bell am Donnerstag, 20.09.2018.

Frau Dr. Beatrix Tappeser vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz überreichte ca. 80 Schulen aus Nord- und Osthessen die Auszeichnung. Die Veranstaltung fand erstmals auf dem Campus der Reichspräsident Friedrich-Ebert-Schule sowie der König-Heinrich-Schule in Fritzlar statt.

Sören Singer, der an unserer Schule für das Thema „Gesundheitsförderung“ hauptverantwortlich ist, hatte in diesem Jahr zwei Projekte für die Auszeichnung angemeldet: „Streitschlichtung – anders streiten lernen“ sowie „ERASMUS+: Young Tourism: be sustainable. be entrepreneurial. be creative.“

In ihrer Auswertung urteilt die Jury:

Streitschlichtung:„Die Lösung des Konflikts ohne Schuldzuweisung wird mit Mitteln der Mediation durch die Beteiligten erarbeitet. Eine kommunikative Streitkultur wird erlernt, die Ziele des sozialen Miteinanders, Respekt und Verantwortung werden erreicht.

Ein Projekt mit deutlichem Schwerpunkt auf dem Erwerb sozialer und gesellschaftskultureller Kompetenzen.“

ERASMUS+: Der Themenbereich Tourismus wird über eine ‚tourism agency‘ auf verschiedenen Ebenen unter BNE-Aspekten bearbeitet, wobei den Projektteilnehmern der interkulturelle Austausch ermöglicht wird.

Ein komplexes Projekt, bei dem […] deutlich wird, dass BNE auch soziokulturelle Schwerpunkte besitzen kann. Durch den differenzierten Erwerb von Handlungs- und Gestaltungskompetenzen ein bemerkenswertes Projekt.“

(BNE – Bildung für nachhaltige Entwicklung)

Wir danken unseren Schülern und Schülerinnen aus den beiden Projekten, dass sie mit uns, Erzieherin Susanne Schiwy-Steuber, Lehrer Sören Singer und Birgit Anders, die Ursulinenschule bei dieser Auszeichnungsveranstaltung mit so viel Freude und Eifer repräsentiert haben!

Dabei waren: Hanna-Sophie Krenitz, Michelle Dolch, Erik Mandler (Streitschlichtung), Madita Prior und Max Meister (ERASMUS+).

Birgit Anders (ERASMUS+-Projektkoordinatorin)
September 2018