"Haltet euch an den alten Weg und lebt ein neues Leben"

— Angela Merici

Tradition

Abschlussgottesdienst 2014

 Ansprache von Frau Ramisch

Liebe Schülerinnen und Schüler!

Es ist geschafft, ein außergewöhnliches und langes Schuljahr, mit der erlebnisreichen Romfahrt im Jubiläumsjahr, liegt hinter uns. In wenigen Minuten haltet Ihr nun Eure Zeugnisse in Händen.

Nur Ihr selbst könnt beurteilen, ob die Ergebnisse Euren Anstrengungen entsprechen oder ob Ihr bei entsprechendem Einsatz eine bessere Note erreicht hättet. Wir alle wissen, dass Noten nur bedingt etwas über einen Menschen aussagen. Aber ob jemand seine Fähigkeiten einbringt oder schmählich verkümmern lässt, gibt schon Aufschluss über seine Persönlichkeit.

Aber alles hat seine Zeit!

Die Zeit der letzten Klausuren liegt hinter Euch – wir schauen nicht mehr zurück – die Ferienzeit in voller Länge liegt noch vor Euch. Ein beglückender Zustand, der ewig dauern könnte. Aber leider währt nichts ewig!

Alles hat seine Zeit – so auch die Arbeitszeit von Herrn Dietrichkeit, der nicht nur die Ferienzeit genießen wird, sondern heute in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wird.

AbschlussGD1415

 

35 Jahre unterrichtete Herr Dietrichkeit an unserer Ursulinenschule. Ein Zeitraum, der für Euch in Eurem Alter, fast unvorstellbar ist. Als Dank für sein großes Engagement und sein pädagogisches Wirken wird ihm aus jeder Jahrgangsstufe eine Schülerin bzw. ein Schüler einen  Wunsch für seinen Ruhestand mit auf den Weg geben.

 

 

Wir wünschen Ihnen, dass Sie immer das anvisierte Ziel treffen, also „Waidmannsheil“!
Wir wünschen Ihnen für den Ruhestand noch viele schöne und erlebnisreiche Momente!
Wir wünschen Ihnen für den Ruhestand viel Gesundheit!
Wir wünschen Ihnen, dass Sie viele Stunden in Ruhe im Kreise Ihrer Familie verbringen können!
Wir wünschen Ihnen, dass Sie jetzt mehr Zeit für Ihre Hobbys haben!
Wir wünschen Ihnen, dass Sie gerne an Ihre Zeit an der Ursulinenschule zurückdenken!
Wir wünschen Ihnen, dass Sie uns Schüler immer in guter Erinnerung behalten!
Wir wünschen Ihnen, dass der Kontakt zu unserer Schule nicht abreist!

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ich wünsche Euch erholsame Ferien,
ich wünsche Euch, dass Ihr jeden einzelnen Ferientag bewusst genießen könnt,
ich wünsche Euch, dass Ihr Euch Zeit nehmt für  Begegnungen mit anderen Menschen und
ich wünsche Euch, dass Ihr erholt, glücklich und gesund zum Schuljahresanfangsgottesdienst wieder hier versammelt seid.

 

Fotos:

highkey