Quo vadis? – Quo vadit? – Schülerseminar Duderstadt 2020

Wie entwickelst du dich und wie entwickelt sich die Welt um dich herum oder wohin gehst du und was geht ab?

Das sind Fragen, welche wir – Schüler der 10. Klassen – uns in dieser Zeit stellen und stellen müssen. Entscheidungen, welche unser zukünftiges Leben betreffen, müssen in naher Zukunft getroffen werden. Es waren unter anderem diese Fragen, denen wir uns auf dem Schülerseminar „Quo vadis? – Quo vadit?” im Duderstädter Ursulinenkloster, gestellt haben.

Für praktische Hilfe war durch Frau Dr. Ulla Bosse, die ehemalige Präsidentin der Universität Hildesheim, Frau Klingbeil, eine Referentin der Ottobock SE & CO. KGaA, und Frau Specht, eine Referentin der Satorius AG, gesorgt, doch auch die Oberin des Duderstädter Ursulinenklosters, Sr. Ingeburg Wirz, hat uns einiges mitgegeben. Durch diese Personen wurden uns höchst informative Vorträge geboten, welche in den meisten Fällen auch eine Gruppenarbeit inkludierten, in der wir das Gelernte gleich anwenden konnten oder uns neues Wissen erarbeiteten.

Durch die eben genannten Personen wurden Themen wie z. B. das Universitätswesen, die Vorteile von (Fach-)Hochschulen, die Vorteile von Ausbildung und (dualem) Studium, die Anforderungen an uns durch den neuen Arbeitsmarkt, die Anerkennung und Umsetzung von Veränderungen sowie zielorientiertes bzw. lösungsorientiertes Arbeiten anhand von manchmal auch realen Problemen behandelt. Bei Ottobock gab es sogar eine Führung mit umfangreichen Erklärungen durch ihre Produktionsstätten in Duderstadt. Es war eine sehr schöne Woche. Ob nun im Miteinander mit den anderen Ursulinenschülern, welche aus ganz Deutschland kamen, oder aber auch in den interessanten Vorträgen haben wir viel gelernt und mitgenommen.

Wir wollen uns ganz herzlich bei Sr Ingeburg Wirz und bei Frau Dr. Bosse für die Betreuung in dieser Woche bedanken. Das Seminar hat unseren Blick auf die Zukunft klarer gemacht. Durch viele gute Hilfestellungen und Erklärungen wurden wir bestärkt, unterstützt und vorbereitet auf die für uns neue Welt.

Anna, Josephine, Bastian, Jakob, Luca und Nicolas