Schulleben

„Mensch, wo bist DU?“ – Mach was draus: Sei Zukunft!

Schulpastorale Gestaltung der Fastenzeit 2019

„Mensch, wo bist DU?“ fragt Gott im ersten Buch der Bibel. Die Frage stellt sich aber auch uns heute im Miteinander an der Ursulinenschule und in unserem sonstigen Alltag. Aus diesem Grund lädt das Schulpastoralteam in der Fasten- und Passionszeit 2019 unter dem Leitwort „Mach was draus: Sei Zukunft!“ dazu ein, unseren Auftrag als Christen zur Weltgestaltung zu reflektieren und an einer positiven Zukunftsgestaltung zu arbeiten. Angelehnt an die Misereor-Fastenaktion sollen verschiedene Impulse und Aktionen helfen, darüber nachzudenken, was uns in unserem Umfeld, in der Schule und auch der Welt allgemein den Blick auf Gott verstellt. In der Folge wollen wir überlegen, wie wir dazu beitragen können, Gottes Nähe und Wärme durch unser Wirken stärker erfahrbar werden zu lassen.

Um den aufgeworfenen Fragen nachzugehen und möglichen Antworten auf die Spur zu kommen, wurden an verschiedenen Stellen auf dem Schulgelände Misereor Hungertücher aufgehängt. Diese laden zum Betrachten, Verweilen und Meditieren ein. Eine Einführung in die Gestaltung der Hungertücher sowie einige Impulse zum Motto, die in den Schulgebäuden verteilt sind und auch in den Klassen betrachtet werden, sollen konkret auf die uns von Gott gegebene – uns aber auch zugetraute – Weltverantwortung hinweisen. Die Klasse 8G1 hat sich zudem im Rahmen des Deutschunterrichts mit der oben genannten Themenstellung vorab beschäftigt und dazu verschiedene Seiten einer „Zukunftszeitung“ erstellt und diese in der Schule gut sichtbar verteilt. Diese zeigen die Wahrnehmung der Gegenwart und die Zukunftspläne aus Schülerperspektive und fordern zum Umdenken und Handeln auf.

Von den verschiedenen Impulsen ausgehend sind alle eingeladen, ihre Reaktionen auf die Impulse auf die Frage „Mensch, wo bist DU?“ unter dem Leitwort „Hier bin ich!“ im Schwesternchor der Klosterkirche aufzuschreiben und so eine bunte Ideenwiese entstehen zu lassen, wie und wo wir konkret die Welt positiv verändern und mitgestalten können.