Öffnung der Schule

Hola chicos – erste Nachrichten aus Montijo !

Nach einer 13 stündigen Reise mit Zug, Flugzeug und Bus sind wir gut gelaunt im Westen Spaniens angekommen.

Der Empfang am ersten Tag in der spanischen Schule war fulminant: Ca. 30 spanische Schüler erwarteten uns mit Flaggen und die ersten Fotos wurden geschossen. Überall hängen Bilder und Flaggen von den 5 Partnerschulen. Über vier Bildschirme werden in der „ERASMUS corner“ Filme über die Partnerschulen gezeigt. Nach einem „very warm welcome“ durch den Direktor der Schule und verschiedenen Kennlernspielen überraschten uns die Schüler einer Konditorklasse mit tollen Torten und anderen spanischen Köstlichkeiten. Der anschließende Empfang beim Bürgermeister der Stadt Montijo zeigte, welche Wertschätzung dieser Partnerschaft entgegengebracht wird – großartig!

Anschließend folgte der so genannte „G5 summit“, bei dem Schüler aller Schulen ihr Ergebnisse zum Thema „Mass tourism in our countries“ vorstellten und diese in Gruppen zusammenfassten – what a hard work! Um das Ziel dieser Woche, eine „mobile APP“, zu realisieren, erklärte die amerikanische Sprachassistentin aus Texas, worauf man beim Fotografieren mit dem Handy zu achten hat.

In den nächsten Tagen werden wir die Umgebung kennen lernen  – diese Erlebnisse werden wir unter dem Stichpunkt „Young Tourism“ in der APP darstellen. Wir sind gespannt!

Übrigens: Hier sind gerade ca. 20 Grad und der Himmel ist soooo blau – blauer geht nicht! J

Das Wetter passt also perfekt zu unserer Stimmung!

Hasta mañana!

Birgit Anders und Cornelia Berthold