Schulleben

Fastenzeit im Zeichen der Barmherzigkeit

Mit dem Aschermittwoch hat die 40-tägige Fasten-/Passionszeit begonnen. Diese Zeit, die als Zeit der Vorbereitung auf Ostern eine Zeit der Umkehr und Besinnung auf das Wesentliche ist, steht in der Ursulinenschule Fritzlar in diesem Jahr unter dem Leitwort der Barmherzigkeit. Damit greift das Schulpastoralteam das Thema des von Papst Franziskus ausgerufenen außerordentlichen Jahres der göttlichen Barmherzigkeit auf.

In diesem Zusammenhang wurde in den Aschermittwochsgottesdiensten der Schule darauf hingewiesen, dass Barmherzigkeit dabei ein Zweifaches ist: Gabe und Geschenk Gottes an uns Menschen und Aufgabe für uns Menschen. Um diese Zeit der Besinnung in besonderer Weise zu gestalten, ist jeder Jahrgang zu je einem Taizégottesdienst eingeladen. Die Auswahl der biblischen Texte akzentuiert dabei das Geschenk der göttlichen Barmherzigkeit.

Der Leitfrage, wie wir dem Auftrag gerecht werden können und die Barmherzigkeit in unserem konkreten Leben wirksam werden lassen können, wird besonders in der Gestaltung der Schule nachgegangen. Hierzu werden die sieben leiblichen Werke der Barmherzigkeit (Hungrige speisen, Durstige tränken, Nackte kleiden, Fremde aufnehmen, Kranke pflegen, Gefangene besuchen und Tote bestatten) abwechselnd an verschiedenen Stellen im Schulgelände dargestellt. Ein beigefügter Impuls soll zum einen den biblischen Bezug herstellen, zum anderen einladen, darüber nachzudenken, wie jeder Einzelne – in seinem ganz konkreten Alltag – die einzelnen Werke (noch besser) umsetzen kann.

Ein integrierter violetter Eyecatcher baut bei jeder Station eine Brücke in die Klassenzimmer, wo die violette Hinterlegung der Kreuze an die Besonderheit dieser Fastenzeit erinnert.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

mann2 Kopie

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA