Öffnung der Schule

30.Jubiläum – 1. Teil des deutsch-französischen Schüleraustauschs (30.11. – 09.12.2016)

Zum ersten Mal in den vergangenen Jahren haben sich 20 Schülerinnen und Schüler der Ursulinenschule zunächst auf den Weg nach Frankreich gemacht und den ersten Teil des diesjährigen deutsch-französischen Schüleraustauschs verlebt. Das besondere an dieser Fahrt war jedoch nicht nur, dass die Deutschen zuerst nach Frankreich fuhren, bevor sie ihre Partnerschüler in Fritzlar empfangen, sondern auch, dass es einen guten Grund zum Feiern gab. In diesem Schuljahr findet die Schulaustauschfahrt zwischen dem Collège St.-Michel und der Ursulinenschule Fritzlar zum 30. Mal statt. Daher wurde das Abschiedsfest, das gewöhnlich am letzten Abend stattfindet, in eine Jubiläumsfeier mit tollen Überraschungen umfunktioniert. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekamen – bevor sie mit einem bunten Unterhaltungsprogramm den Gastfamilien ihren Dank aussprachen – ein „Jubiläums-Tshirt“ von unserer französischen Partnerschule und es gab zudem einen köstlichen Jubiläumskuchen.

Doch es wurde nicht nur gefeiert. Unsere Schülerinnen und Schüler bekamen einen differenzierten Einblick in das Leben ihrer französischen Austauschpartnerinnen und Austauschpartner. Neben dem Erlebnis des alltäglichen Lebens in den französischen Familien (der diesjährige „Hit“ war das Essen: viele Deutsch ergriffen die Möglichkeit beim Schopfe Austern, Muscheln, Schnecken und Froschschenkel zu kosten), der Teilnahme am Unterricht und einem Karaoke-Workshop arbeitete die gesamte Gruppe Werbeplakate aus, die jüngere Schülerinnen und Schüler für die Teilnahme am deutsch-französischen Schüleraustausch motivieren sollen. Außerdem haben wir die Region kennengelernt, in der unsere baldigen Gäste zuhause sind. Auf dem Programm stand ein Ausflug nach Lyon, wo wir die Kirche La Fourvière besichtigten und mit unserer Stadtführerin im Vieux Lyon die berühmten Traboules durchschritten. Außerdem haben wir eine Exkursion nach Annecy unternommen. In einer mittelalterlichen Burg machten wir einen Museumsbesuch. Das Thema war mitunter die Nahrungskette in dem zweitgrößten und saubersten See Frankreichs bzw. Europas – dem Lac d’Annecy. Am vorletzten Tag in Frankreich haben wir im Gebirge der Chartreuse die Firma Raidlight / vertical besichtigt, die sich seit 1999 dem Thema Trail verschrieben hat und neben Kleidung, Schuhwerk und Ausrüstung auch unterschiedliche Trailstrecken in Frankreich, Europa und weltweit organisiert.

Es war eine erlebnisreiche und interessante Austauschfahrt. Wir freuen uns sehr, unsere französischen Austauschschülerinnen und Schüler im kommenden Februar zum zweiten Teil unseres Jubiläumsaustauschs in Fritzlar zu begrüßen.