"Haltet euch an den alten Weg und lebt ein neues Leben"

— Angela Merici

Tradition

25-jähriges Dienstjubiläum Martin Ehlers

Lieber Martin,

ich denke, die Überraschung ist geglückt.

Aber auch ich habe erst vor einigen Tagen die Information erhalten, dass Du am 19.12.2019, sprich heute, Dein 25-jähriges Dienstjubiläum feiern darfst und ich dachte, dass die heutige Adventsfeier ein guter Rahmen ist, um Dir für Deine geleistete Arbeit – nicht nur für den heutigen Abend, sondern für 19 Jahre als Mensaleiter an der Ursulinenschule – zu danken.

Lieber Martin,

im Sommer 2000 hast Du das „in Schieflage geratene Mensaschiff“ übernommen und hast es in den 19 Jahren nicht nur wieder seetüchtig gemacht, sondern auch zu einem flotten Kreuzfahrtschiff „mit Rund um Versorgung“ herausgeputzt. Schüler schwärmen immer wieder von unserer Mensa – und wie die Schülersprecher auf den Infoveranstaltungen formulieren, schmeckt das Essen oft besser als zu Hause. Dies spiegelt sich auch in den gestiegenen Schüleressenszahlen wider.

Aber nicht nur das Ergebnis ist perfekt; auch die kleinen Schritte, die dazugehören sind bei Dir in guten Händen: Planung, Rechnungsprüfung, Dekoration, Schulung und Etatverwaltung, um nur einige zu nennen.

Du achtest auf Nachhaltigkeit bei der Essensversorgung und kaufst die Lebensmittel in der Region ein.

Du bist für mich der Garant, dass Verhältnisse wie bei der Firma Wilke, bei uns nicht auftreten können.

Hygienetechnisch sind in den vergangenen 19 Jahren keine Beanstandungen der Küche zu verzeichnen. Dies belegen die unregelmäßigen Kontrollen des Gesundheitsamts; in den letzten 3 Wochen fanden sogar gleich zwei Gesundheitsprüfungen statt.

Du hast für die Jahrgangsstufe 5 das Projekt „Besser-Esser“ und die kostenfreie Versorgung mit Obst oder Getränken für die Schülerinnen und Schüler eingeführt.

Für die Zertifizierung zur Gesundheitsschule hast Du inhaltlich wertvolle Impulse gesetzt.

Zudem bist Du in den letzten Jahren als Wirtschaftsleiter im Auftrag der Schulleitung immer stärker der Ansprechpartner für die Baufirmen geworden, sodass manche Maßnahme auf dem kleinen Dienstweg erfolgen kann.

Ansprechpartner bist Du auch für das Nicht-pädagogische Personal. Hier bist Du immer wieder am Überlegen wie die Aufgabenbereiche bzw. individuellen Belastungen für jeden Einzelnen leistbar, aber auch im Interesse der Schule zu bewältigen sind.

Lieber Martin,

eine der wichtigsten Fähigkeiten ist, dass Du immer die Ruhe behälst, auch wenn Du von 3 Personen gleichzeitig angesprochen wirst mit Dingen, die am liebsten bereits gestern hätten erledigt werden sollen.

Ich danke Dir, dass Schüler und Kollegen tagtäglich essenstechnisch verwöhnt werden und der Spruch sich an der Ursulinenschule wirklich bewahrheitet, Essen hält Leib und Seele zusammen.

 

Lieber Martin,

Du stehst der Schule immer zur Verfügung, es sei denn, dass Du am Wochenende in München bist und beim Spiel des FC Bayern in der Allianz-Arena verweilst.

Wir danken Dir für Dein herausragendes Engagement!

Und nach Hammarskjöld „Für das Vergangene Dank – für das Kommende JA“.