Öffnung der Schule

ERASMUS+ – was ist das?

„ERASMUS+“ ist ein europäisches Bildungsprogramm, das sich an Schulen richtet. Es hat im Jahr 2013 den Vorläufer „COMENIUS“ abgelöst.

Finanziell gefördert werden u.a. länderübergreifende Schulpartnerschaften, die an einem Projekt für 2 bzw. 3 Jahre arbeiten (Leitaktion 2).

Diese Projekte, sollen im Kontext der EU-Strategie „Europa 2020“ schulrelevante Ziele verfolgen, insbesondere:

  • Verbesserung der Qualität der Schulbildung und der frühkindlichen Bildung
  • Förderung von Schlüsselkompetenzen und Vermeidung von Schulversagen
  • Digitales Lehren und Lernen als Beitrag zur Qualitätsverbesserung auf systemischer Ebene
  • Entwicklung und Anwendung innovativer Ansätze auf lokaler, regionaler und europäischer Ebene
  • Förderung von Chancengleichheit und (sozialer) Inklusion in den Schulsystemen

 

EUROPA an der URSULINENSCHULE

Seit 2009 nimmt die Ursulinenschule am COMENIUS- bzw. ERASMUS+- Programm mit unterschiedlichen Projekten und Partnerländern teil.

Innerhalb des Projektzeitraums besuchen Delegationen von Schülern und Lehrern der Partnerschulen jede Schule einmal für eine Woche (sonntags bis samstags) und arbeiten gemeinsam am Projektthema. Die Arbeitssprache ist Englisch. Die Schüler und Schülerinnen sind in Gastfamilien untergebracht. Häufig entstehen intensive Kontakte, die auch nach den Fahrten gepflegt werden.

Zwischen den internationalen Begegnungen bereiten wir in der ERASMUS+-AG die Treffen vor und nach. Auf der geschützten EU-Plattform „eTwinning“ arbeiten wir mit unseren Partnern im „virtuellen Klassenzimmer“ zusammen.

Die AG findet mittwochs von 13:45 bis 15:15 Uhr statt. Interessenten sind immer willkommen!

Zu allen Projekten stehen in der Mediothek unserer Schule umfangreiche illustrierte Dokumentationen für interessierte Leser bereit.

Des Weiteren pflegen wir den Austausch mit Lehrern aus dem europäischen Austausch über „Job-shadowing“-Programme (Leitaktion 1).

Unsere Erasmus-Gastlehrkraft Marie-Line Kirche schildert ihre Eindrücke (April 2017)

Birgit Anders (Projektkoordinatorin an der Ursulinenschule)

 


Übersicht über die EU-Projekte von 2009 bis 2019

ERASMUS V : 2017 – 2019

„YOUNG TOURISM: listen and discover.“

www.youngtourism.com

Projektbeschreibung:

Mit unserem aktuellen Projekt schließen wir an das Thema des letzten Projektes an: “Junger Tourismus”. Dieses Mal werden wir mehrsprachige Audioguides für junge Touristen für die Orte, in denen die Partnerschulen liegen, entwickeln. Wir werden dabei professionell unterstützt vom „Medienblitz“ (Kassel), einem Verein zur Förderung von Medienkompetenz.

Entstanden ist die Idee durch die Tatsache, dass sich Stadtführungen häufig nicht auf Jugendliche als Adressaten beziehen. Es gibt meistens Angebote für Erwachsene und Kinder. Die jugendlichen Teilnehmer des Projektes werden Audioguides produzieren, die auf Interesse bei Gleichaltrigen stoßen werden. Die mehrsprachigen Audioguides werden auf regionalen Tourismuswebseiten sowie als App verfügbar sein.

Partnerländer:  

Internationale Begegnungen:

Nov. 2017:     Fritzlar / Deutschland ((nur Koordinatoren)
März 2018:     Fritzlar / Deutschland
Mai 2018:       Laitila / Finnland
Nov. 2018:     San Miniato / Italien
März 2019:     Montijo / Spanien
Mai 2019:       Breslau / Polen
Juni 2019:      Fritzlar / Deutschland (nur Koordinatoren)


 

ERASMUS+ IV : 2015 – 2017

„YOUNG TOURISM: be sustainable. be entrepreneurial. be creative.“

Video: https://youtu.be/uD03euUJaqY

www.youngtourism.com

Projektbeschreibung:

Mit dem neuen EU-Programm haben sich die Prioritäten geändert. Mit unserem Projekt haben wir unternehmerisches Denken in die Schule geholt („be entrepreneurial“) und gleichzeitig Nachhaltigkeit bewusst gemacht und gefördert („be sustainable“). Im Rahmen einer „Tourism acency“ haben die Teilnehmer des Projektes in Kooperation mit Marketing-Agenturen und regionalen Tourismusbüros ihre eigenen Regionen für junge Touristen „vermarktet“, indem sie Tourismusbroschüren und eine mobile App entwickelt haben. Schwerpunkte waren außerdem:

  • Geschichte von Tourismus in den Partnerländern
  • Ökonomische, kulturelle und ökologische Folgen von Tourismus
  • Massentourismus
  • Globalisierung und Tourismus
  • Sanfter Tourismus und Öko-Labels

Partnerländer:

Internationale Begegnungen:

Nov. 2015:     Fritzlar / Deutschland (nur Koordinatoren)
März 2016:     Fritzlar / Deutschland
Mai 2016:       Skoghall / Schweden
Nov. 2016:     Montijo / Spanien
März 2017:     Breslau / Polen

Die Eramus-Delegation in Polen neuer Bericht

Unsere Erasmus-Gastlehrkraft Marie-Line Kirche schildert ihre Eindrücke April 2017

Erasmus in Polen März 2017

Erasmus in Spanien Nov. 2016

Vorbereitung auf die spanische Sprache

Zweites Erasmus-Treffen in Schweden im Mai 2016

Umfrage in Bezug auf Urlaub

Gestaltung einer Broschüre im April 2016

Erstes Erasmus-Treffen in Fritzlar März 2016

Vorbericht des Besuchs am 7. März 2016

Erasmus+ – das neue Comenius

Die ERASMUS+-AG auf der Tourismusmesse CMT in Stuttgart (Januar 2016)

 


Comenius

COMENIUS III : 2013 – 2015

„Water, earth, wind and fire – THINK GLOBALLY, ACT LOCALLY!”

Projektbeschreibung:

„Wasser, Erde, Wind und Feuer – denke global, handle lokal!“ – die vier Elemente sind unsere natürliche Umgebung und die Basis von allem Leben auf unserem Planeten. Sie stehen in Verbindung mit allem, was lebt. In unserem Alltag ermöglichen uns Wasser, Erde, Wind und Feuer einen direkten Blick auf die Wirklichkeit. Die Elemente beschreiben nicht nur die Ordnung der Natur, sondern auch eine gefährliche Natur, z.B. Vulkane, Überflutung, Stürme und Erdbeben. Der Klimawandel gibt Grund zur Sorge. Schwerpunkte in diesem Projekt waren u.a.:

  • Energien: fossil oder erneuerbar ?
  • Bedeutung der 4 Elemente in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
  • Wasser: das blaue Gold – eine begrenzte Ressource ? (Wasserverbrauch, Qualität usw.)
  • „Slow food“: Nahrung und Klima, Gesundheit

Partnerländer:

Internationale Begegnungen:

Sept.  2013:   Turin / Italien (nur Koordinatoren)
Nov. 2013:     Fritzlar / Deutschland
März 2014:     Isparta / Türkei
Mai 2014:       Ristiina / Finnland
Nov. 2014:     Turin / Italien
März 2015:     Breslau / Polen
Mai 2015:       Bourgoin-Jallieu / Frankreich

Die Comenen in Frankreich

Die Comenen vor Frankreich im Mai 2015

Die Comenen berichten aus Polen

Die Comenen reisen Anfang März 2015 nach Polen

Die Comenen zurück aus Turin im Nov. 2014

Die Comenen zurück aus Finnland  – Es wird einfach nicht dunkel in Finnland!

Die  Comenen auf dem Sprung nach Finnland 11. Mai 2014

URS-Delegation in der Türkei  (23.03. – 29.03.2014)

Tag des Wassers am 22.03.2014

Europa war zu Gast an unserer Schule

Aus HNA-Fritzlar vom 25.11.2013 – Gemeinsam für die Welt

2013 – Comenius-neues Projekt beginnt: Energize the world

1

Wir erwarten die ersten Gäste aus der neuen Comenius Partnerschaft 20.09.2013

 


 

COMENIUS II : 2011 – 2013

„RENDEZ-VOUS 21 – What skills do you need to be 21 in 2021?”“

Projektbeschreibung:

Das Projekt „RENDEZ-VOUS 21 – What skills do you need to be 21 in 2021?” hatte zum Ziel, junge Menschen auf das Erwachsensein vorzubereiten und sie für ihre Verantwortung als Bürger im 21. Jahrhundert zu stärken. Dabei spielten vier verschiedene Themen eine Rolle:

  • Energie: erneuerbare Energien, fossile Energieträger in Europa, CO2-Abdruck
  • Erziehung/Bildung gestern, heute und morgen, Investitionen in Bildung in Europa, PISA-Studie
  • Wirtschaft: Gründe für die Entstehung von Städten, Preise für Waren in Europa, Geschäftsideen entwickeln
  • Ökologie: Natur erleben, Naturkalender entwerfen, Lissaboner Vertrag

Im Februar 2013 fand an jeder Partnerschule eine „Action 4 Change“ statt. Ziel war es, mit unterschiedlichsten Aktionen ein Bewusstsein für unseren täglichen Umgang mit der Umwelt zu wecken. Die Ursulinenschule tat dies durch:

  • eine fleischlose Woche in der Schulmensa
  • das Sammeln und Recycling von alten Handys
  • Werbung für mehr Fahrgemeinschaften an unserer Schule
  • Austausch von Einweg-Plastikflaschen gegen Mehrweg-Plastikflaschen

Partnerländer: Finnland, England, Frankreich, Deutschland

Internationale Begegnungen:

Sept. 2011:    Brüssel / Belgien (nur Koordinatoren)
Nov. 2011:     Fritzlar / Deutschland
März 2012:    Newcastle / Großbritannien
Okt. 2012:      Bourgoin-Jallieu /Frankreich
März 2013:     Oulu / Finnland

Action 4 change

Die Comenius-AG in Finnland

Comenius III – WATER, EARTH, WIND and FIRE  THINK GLOBALLY – ACT LOCALLY!

 


 

COMENIUS I : 2009 – 2011

Restaurant RENDEZ-VOUS“

Projektbeschreibung:

Das Projekt Restaurant RENDEZ-VOUS“ bestand aus fünf RENDEZ-VOUS, die sich mit unterschiedlichen Aspekten des Themas „Ernährung“ beschäftigten:

  • Werbung für Nahrungsmittel (z.B. Schokolade)
  • „Food in art“
  • ländertypische Speisen und Getränke (Europäisches Kochbuch)
  • Ernährung in Zeiten der Globalisierung und Industrialisierung
  • Einfluss von politisch-wirtschaftl. Ereignissen auf Ernährungsgewohnheiten (1929)
  • Ernährung in der Vergangenheit (Mittelalter, Viktorianisches Zeitalter)
  • Ernährung in der Literatur (Märchen, Jugendbüchern usw.)
  • Gesundheit bzw. Krankheit und Ernährung (Bulimie, Magersucht, Adipositas usw.).

Partnerländer: Finnland, England, Spanien, Frankreich, Deutschland

Internationale Begegnungen:

Sept. 2009:    Smermesnil / Frankreich
März 2010:     Oulu / Finnland
Sept. 2010:    Fritzlar / Deutschland
März 2011:     Newcastle / Großbritannien
Mai 2011:       Rivas Vaciamadrid / Spanien