Öffnung der Schule

Auftaktveranstaltung „sozialgenial“

„Suchet der Stadt Bestes und betet für sie zum Herrn,
denn wenn es ihr gut geht, geht es aucheuch gut.“ (Jeremia 29)

Mit der Rückkehr zu G9 verändert sich auch etwas im Jahrgang 10G. An der Ursulinenschule gibt es ab dem kommenden Schuljahr das Unterrichtsfach „sozialgenial – Schüler engagieren sich“. Der Titel bezieht sich auf ein Programm der Stiftung „Aktive Bürgerschaft“ (Berlin) und hat zum Ziel, gesellschaftliches Engagement von SchülerInnen zu fördern. Das Hessische Kultusministerium empfiehlt ausdrücklich die Teilnahme von Schulen am Programm „sozialgenial“, das in Hessen seit 2017 durchgeführt wird.

Bei der Auftaktveranstaltung im ‚Treffpunkt‘ kurz vor den Sommerferien wurden ca. 90 SchülerInnen der Jahrgangsstufe 9G (zukünftige 10G) auf das neue Fach eingestimmt. Die Betreuenden Lehrerinnen Gisela Schneidewind, Katrin Möbus und Birgit Anders informierten die Jugendlichen über das, was auf sie zukommt. Die Eltern waren bereits über ein Informationsschreiben umfassend informiert.

„Was kann ich gut, was anderen nützt?“ – dieser Frage werden die SchülerInnen auf den Grund gehen. Sie sollen angeregt werden, ihren Sinn für initiatives Handeln weiterzuentwickeln und ihre Selbstverantwortung zu stärken. Wenn 90 SchülerInnen einer christlichen Schule den Menschen ihrer Stadt / Gemeinde ein Jahr lang jede Woche 90 Minuten Ihrer Zeit zur Verfügung stellen, kann dies viel Gutes bewirken.

Im Programm „sozialgenial“ werden die vier folgenden Handlungsfelder angeboten, aus denen sich die SchülerInnen eines auswählen:

  1. Umwelt- u. Ressourcenschutz
  2. Demokratie und Frieden
  3. Integration und Teilhabe
  4. Werte und Bildung

Sie können innerhalb oder außerhalb der Schule tätig werden, indem sie sich z.B. gemeinsam mit Organisation für Umweltschutz in ihrer Region einsetzen, in einer Bürgerinitiative mitarbeiten, einen Computerkurs für Senioren anbieten oder einen „Poetry-Slam“ organisieren. Die Projektmöglichkeiten sind sehr vielfältig und können allein oder im Team berabeitet werden.

 

Das Schuljahr gliedert sich wie folgt:

  1. Einführung : August – Okt. 2018 (jeweils dienstags 8./9. Stunde)

–  Was ist Ehrenamt/bürgerschaftl. Engagement?
– Vorstellung der verschiedenen Handlungsfelder durch ehrenamtlich tätige Personen
– Entwicklung und Planung der eigenen Projekte

  1. Durchführung der Projekte: Okt. 2018 – April 2019 (1 x monatlich dienstags Plenumstreffen)
  2. Präsentation, Reflexion und Evaluation der Projekte: April – Juni 2019 (jeweils dienstags 8./9. Stunde)

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung hatten die SchülerInnen auch Gelegenheit, Fragen zu stellen. So wollte z.B. eine Schülerin wissen, ob es Noten gebe (Antwort: Die Leistung wird mit Bemerkungen „tg, mEtg, mgEtg“ bewertet.). Eine andere Schülerin wollte erfahren, ob man auch mehrere Projekte machen könne (Tolle Frage! Das klingt nach Interesse!?! – Jaaa.).

Wir freuen uns auf die Projekte „sozialgenial“ mit den SchülerInnen und hoffen auf interessante Ideen!

Birgit Anders, Gymnasialzweigleiterin