Schulleben

Anfangsgottesdienst Sommer 2018

Ansprache von Frau Ramisch:

Schön, dass Ihr da seid.

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler!

Liebe Lehreinnen, liebe Lehrer!

Ich wünsche Euch einen guten Start in das Schuljahr 2018/2019.

In einem Seniorenheim in Kassel ist mir in den Ferien der folgende Spruch aus Afrika, der im Treppenhaus als Bild gerahmt hing, aufgefallen:

„Viele kleine Leute
an vielen kleinen Orten,
die viele kleine Schritte tun,
können das Gesicht
der Welt verändern.“

“ aus Afrika“

 

Ich denke, es ist so, wenn viele Menschen – wir sind hier heute fast 1000 Schüler und 100 Lehrer – gemeinsam Gedanken, Ideen, Vorstellungen für eine gerechte und lebenswerte Welt haben, sollten wir versuchen, diese Vorstellungen bewusst und konsequent in kleinen Schritten umzusetzen, denn dann können wir enorm viel erreichen.

Natürlich können wir nicht das Gesicht der gesamten Welt verändern. Dies würde uns überfordern, aber wenn sich jeder einzelne in seinem Umfeld kleine Schritte z.B. für ein gutes Klassenklima oder für ein gutes Miteinander in den Bussen einsetzt, dann haben wir schon einen kleinen Ort der Welt verändert und ich denke, dass dies für jeden erstrebenswert sein müsste, damit jeder sich an diesen Orten wohlfühlt. Denn das Wohlfühlen ist eine Voraussetzung, um seine persönlichen Ziele für das vor uns liegende Schuljahr zu erreichen.

Den Absolventinnen und Absolventen wünsche ich, dass Ihr konsequent und frühzeitig die erforderlichen Schritte der Prüfungsvorbereitungen geht, um die anstehenden Prüfungen erfolgreich zu bestehen.

 

„Viele kleine Leute
an vielen kleinen Orten,
die viele kleine Schritte tun,
können das Gesicht
der Welt verändern.“

Versucht es – die möglichen positiven Veränderungen sind es wert!