Schulleben

Gottesdienst vor den Weihnachtsferien 2015

Ansprache von Frau Ramisch:

Adventsgottesdienst 2015

Sich auf Weihnachten vorbereiten heißt:
in Stille und Nachdenklichkeit eintreten
in den Traum Gottes von einer Erde
als sie noch ein Paradies war, von der Zeit,
bevor Kain seinen Bruder Abel erschlug

Gott träumte von einer Welt, in der Menschen
miteinander wie wahre Geschwister leben,
keine Armen und keine Unterdrückten mehr,
keine Verfolgten und keine Flüchtlinge mehr,
keine Einsamen und Ausgegrenzte mehr.

Gottes Traum war ein fantastischer Traum
Aber er wurde von Menschen zerschlagen.

Und dennoch hat Gott in jedes Menschenherz
Heimweh nach dem verlorenen Paradies gelegt,
Heimweh nach etwas Glück auf Erden.
Ja, er kommt selbst auf die Erde,
um seinen Traum zu verwirklichen.

  Phil Bosmans

 

So lauten die Gedanken des belgischen Ordenspriesters Phil Bosmans, der im Jahr 2012 verstorben ist, dessen Gedanken zu Weihnachten 2015 gesellschaftspolitisch jedoch höchst aktuell sind.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

jeder sehnt sich nach etwas Glück auf Erden! Die Sehnsucht nach Freude, Frieden, einem harmonischem Miteinander und dem „Angenommen sein“ fühlt sicher jeder von uns!

Jesus Christ selbst kommt als kleines, neugeborenes Kind auf die Erde, um diesen seinen Traum zu verwirklichen. Er möchte uns zeigen, dass jeder – so jung und klein er auch sein mag – zur Verwirklichung dieses fantastischen Traums beitragen kann; jeder mit seinen je eigenen Möglichkeiten. Vielleicht schaffen wir es – in unserem überschaubaren Umfeld – Liebe spürbar zu machen, indem wir uns unseren Mitmenschen öffnen und ihnen so etwas mehr Freude entgegenbringen.

Ich wünsche uns allen ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein gesundes, zufriedenes, geschwisterliches und hoffnungsvolles neues Jahr 2016! Und natürlich erholsame Weihnachtsferien!