Schulleben

Adventsgottesdienst 2019

Liebe Schulgemeinde!

In den letzten Tagen haben Herr Jüngst und ich eine Weihnachtskarte von Pfarrer Göb (Pfarreien Borken/ Homberg) erhalten, die mich inhaltlich fesselte und zu unseren diesjährigen adventlichen Gedanken „Müll in der Krippe“ passt.

 

Der Text lautet:

Weihnachten feiern wir die Geburt Jesu.

Ein Kind.

Die Zukunft der Menschen

und der Welt lagen ihm am Herzen.

Die Mächtigen wehrten sich, sie wollten nicht gestört werden, in

ihrem Denken, ihrer Bequemlichkeit, in falscher Rücksichtnahme,

in ihren politischen, wirtschaftlichen

und religiösen Verstrickungen.

Und heute?

Es liegt an uns, diese Welt zu verändern:

global, regional, lokal, öffentlich, privat.

 

Liebe Schulgemeinde!

Weihnachten – die Geburt Jesu.

Diesem Kind in der Krippe liegt die Zukunft des Menschen am Herzen.

Von diesem Kind geht seit mehr als 2000 Jahren die weihnachtliche Botschaft aus, dass Gottes Liebe neue Möglichkeiten freisetzt – in uns, für andere, für diese Welt.

Ich wünsche Euch ein gesegnetes Weihnachtsfest, erholsame Ferien und ein zufriedenes neues Jahr 2020, in dem wir es vielleicht schaffen die Welt in unserem privaten und schulischen Umfeld zu verändern sowie global für alle Menschen lebenswerter zu gestalten.

Ansprache von Frau Ramisch

Foto: Image by Gerd Altmann from Pixabay

Bilder © Mark Verheijen