"Haltet euch an den alten Weg und lebt ein neues Leben"

— Angela Merici

Tradition

Abschlussgottesdienst Schuljahr 2014/2015

Ansprache Frau Ramisch:

Auszeit

Wenn mein Lebenstempo schneller zunimmt,
als ich mir Strategien aneignen kann,
um noch mitzuhalten,
wenn ich mit Lichtgeschwindigkeit durch das Leben rase,
getrieben von fragwürdigen Motiven,

wenn sich meine Zeit von ganz alleine anfüllt
und ich im täglichen Gewühle
die Ruhepausen vergesse,
wenn ich mich immer wieder das Unwort „keine Zeit“ sagen höre
und keine Zeit mehr habe für gehaltvolle Begegnungen,

dann wird es Zeit, dass ich
der Hektik das Lebensruder entreiße,
das Hamsterrad anhalte,
Stillstand aushalte,
innehalte,
meine Seele nach innen halte,
Gott mein Innerstes hinhalte,
ausschwinge,
mein verlorenes Gleichgewicht wiederherstelle,

nicht mehr
zu jeder Unzeit
an jedem Ort
erreichbar und verfügbar bin
wie ein Sklave

es wird Zeit, dass ich
mir Zeit lasse
oder mir auch einmal
Zeit nehme,

Ja sage

Zu den Unterbrechungen des Lebens.

(aus: Bianka Bleier, Das Leben feiern)

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Gott sei Dank gibt es diese Unterbrechungen in unserem Leben: Ferienzeit, Urlaubszeit, Reisezeit, Freizeit, Auszeit …

Ich wünsche uns allen für die vor uns liegende freie Zeit, dass wir uns Zeit lassen und Zeit nehmen, den Augenblick zu schätzen um inne zu halten und unser verlorenes Gleichgewicht wiederherzustellen. Ich wünsche allen gute Erholung und ein freudvolles Wiedersehen!