Schulleben

Schuljahresabschlussgottesdienst

Ansprache von Frau Ramisch

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Kolleginnen und Kollegen!

Und wieder ist ein sehr kurzes Schuljahr wie im Flug vergangen. Das Zeugnis, das Ihr Schüler gleich in Euren Händen halten werdet, beinhaltet Noten bzw. Ziffern, die den aktuellen Leistungsstand widerspiegeln, jedoch nicht den individuellen Wert eines jeden einzelnen Schülers. So spiegelt das Zeugnis sicher nur einen kleinen Teil Eures Wesens wider. Umso wichtiger ist es, dass Ihr Euch auf Eure Stärken besinnt und auf Eure Schwächen hin überprüft, damit Ihr dem Besonderen Eurer Persönlichkeit auf die Spur kommt.

Erholsame Urlaubszeit

Urlaub kommt von Erlauben.

Erlauben wir uns im Urlaub etwas zu tun, was wir sonst in der Alltagsroutine nicht tun.

Nehmen wir uns Zeit einmal nichts zu tun oder bewusst für sich selbst.

Nehmen wir uns Zeit für Freundschaften.

Nehmen wir uns Zeit zum Träumen.

Nehmen wir uns Zeit zum Spielen.

Erholsam kommt von Holen.

Holen wir uns in der Urlaubszeit bewusst das, was uns guttut, was unserem innersten Wesen entspricht.

Holen wir uns die Zeit, sich mit der Natur einzulassen, die uns einerseits aufleben lässt und andererseits zur Ruhe kommen lässt.

Holen wir uns die Zeit, andere Welten durch Verreisen kennen zu lernen oder tauchen wir durch Lesen eines Buches in andere Welten ein.

Holen wir uns die Zeit, die eigene Fitness zu beleben, die Körper und Geist guttut.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ich hoffe, dass wir uns nach den Ferien gesund wiedersehen, ich hoffe, dass Ihr, wie wir im Gottesdienst gehört haben, versucht, dem Anderen Freund zu sein und ich hoffe, dass Ihr eine erholsame Urlaubszeit verlebt.