Öffnung der Schule

ERASMUS – AG :  Audioguide – Workshop mit dem „Medienblitz“

Die Arbeit im neuen Projekt „YOUNG TOURISM: listen and discover“ hat begonnen!

Nachdem wir, die Mitglieder der ERASMUS-AG, uns über unsere „Bilder“ und Vorstellungen von unseren Partnerländern ausgetauscht hatten, war das Ziel, die Regionen der Partnerschulen nach gründlicher Recherche vorzustellen.

Dabei sind sehr informative und amüsante Präsentationen entstanden, die wir unseren Partnern aus Finnland, Polen, Italien und Spanien auf eTwinning, einem „virtuellen Klassenzimmer“, zeigen werden.

Am Mittwoch (08.11.2017) hat uns die Medienpädagogin Susanne Holbein vom Verein „Medienblitz“ (Kassel) dann in die eigentliche Arbeit – die Produktion von Audioguides – eingeführt.

In dem Workshop haben wir gelernt, welche Schritte man gehen muss, bis ein richtiger Audio-Beitrag fertig gestellt ist: Konzept entwickeln, Texte schreiben, Atmosphäre, Musik, usw. hinzufügen, Texte aufnehmen, schneiden und montieren.Es hat Spaß gemacht, mit der Technik umzugehen und ins Mikrophon zu sprechen. Seine eigene Stimme zu hören, ist allerdings sehr gewöhnungsbedürftig.

Die Produktion von Audiobeiträgen über Bauwerke und Plätze in Fritzlar steht auch in der Projektwoche im März 2018 auf dem Programm: Im Team mit unseren Partnern werden diese Beiträge aber 6-sprachig – eine echte Herausforderung, mit Menschen, die man vorher noch nie gesehen hat, in nur einer Woche in einer Fremdsprache so eine komplexe Aufgabe zu erfüllen.

Bis dahin ist noch ein bisschen Zeit, und wir können alles gut vorbereiten.

Vom 15.11. bis 18.11.2017 findet das erste Treffen statt, leider aber ohne Schüler. Es kommen die Projektkoordinatoren der vier Partnerschulen nach Fritzlar, um den gesamten Projektablauf der zwei Jahre im Detail zu planen. Sie werden natürlich von der ERASMUS-AG gebührend empfangen.

Lea Poos und Helena Strehl sowie Frau Anders