Öffnung der Schule

„youth4media“ – 1. ERASMUS+-Begegnung in Fritzlar!

Ca. 30 UrsulinenschülerInnen sind eine Woche lang Gastgeber von spanischen, finnischen und polnischen Jugendlichen aus unseren Partnerschulen. Nach wochenlanger Vorbereitung ist es so weit: Die ca. 40 Jugendlichen werden gemeinsam an Erklärfilmen zum Thema „The smartphone – a real challenge for beginners“ arbeiten. Ziel ist es, zu folgenden Aspekten informative und unterhaltsame Trickfilme mit der Trickbox zu drehen:

  1. “Different features of a smartphone”
  2. “Messenger services (WhatsApp etc.) – chances & risks”
  3. “Access to all types of content – chances & risks”
  4. “Cost traps – not everything is free!”
  5. “Data privacy – how to protect myself!”

Bei der Arbeit mit dem Programm „AnimateIt!“ werden sie von Experten der Medienagentur „medienblau“ (Kassel) sowie den Lehrern unterstützt, die im vergangenen November an einer Lehrerfortbildung zur Arbeit mit der Trickbox teilgenommen haben.

Die Arbeitssprache ist wie immer Englisch.

Wir sind sehr auf die Ergebnisse gespannt. Geplant ist, die Resultate später in Workshops einzusetzen, die ältere Schüler mit jüngeren durchführen, um sie im Umgang mit den sozialen Medien zu schulen.

Neben der gemeinsamen Arbeit gibt es natürlich auch genug Zeit, sich besser kennen zu lernen, zum Beispiel beim gemeinsamen Bowling und einem Ausflug zum Wildtierpark am Edersee.

Wir sind voller Vorfreude, auch wenn die italienischen Partnerschüler das erste Mal nicht dabei sein können.

Wir hoffen aber sehr, dass unser 2. Treffen in Italien (San Miniato in der Toskana) im Mai 2020 wie geplant stattfinden kann.

Birgit Anders (Erasmus+-Projektkoordinatorin) 

Das Foto zeigt die italienische Schülerin Camilla Pairetto (16 Jahre) mit ihrem Logo für „youth4media“.

Auf „tricider.com“ hatten die ERASMUS+-Schüler der fünf Partnerschulen für das beste Logo „gevotet“.  Es standen 15 von ihnen gestaltete Logos zur Auswahl.

Congratutions to Camilla!